walter Ratzek

Dirigieren beinhaltet für mich Leiten, Führen, Überzeugen – und das immer mit ausgeprägtem Gestaltungswillen, pädagogischem Geschick und künstlerischer Kompetenz.

Von 1980 bis 1985 studierte Walter Ratzek Kapellmeister - Dirigieren bei Professor Wolfgang Trommer und Klavier in der Klasse von Prof. José Luis Prado - an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik Düsseldorf.

 

Anschließend durchlief er eine Karriere als Kapellmeister bei der Bundeswehr mit nachfolgenden Stationen: Leiter des Kammerorchesters, Leiter des Heeresmusikkorps 2, Kassel, Leiter des Ausbildungsmusikkorps, Leiter des repräsentativen Konzertorchesters und Leiter des Stabsmusikkorps Berlin.

 

Über 10 Jahre war er Präsident der Deutschen Sektion der WASBE (World Association for Symphonic Bands and Ensembles). Die künstlerische Leitung verschiedener Auswahlorchester wie das SBH Hessen (Sinfonisches Blasorchester Hessen), Leiter des Landesblasorchesters Baden-Württemberg, künstlerischer Leiter der Deutschen Bläserphilharmonie unterstreichen sein Engagement in und um die konzertante Blasmusik in Deutschland.

Nach seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr (2014) ist er freischaffend tätig und hat im Dezember 2016 die Verantwortung über den Studiengang Instrumentieren/Blasorchesterleitung in Bozen am Konservatorium Claudio Monteverdi übernommen.

 

Als Gastdirigent nationaler wie internationaler renommierter Orchester, Leiter von Workshops und diversen Fortbildungsmaßnahmen ist Ratzek sowohl als Dirigent als auch Pianist bekannt.